MAGNESIUM L-THREONAT Brain Supplement

Magnesium L-Threonat  ein bahnbrechendes Brain Supplement und Durchbruch bei der Nahrungsergänzung für das Gehirn und der kognitiven Fähigkeiten im Allgemeinen.

Magnesium L-Threonat ist eine synthetisierte Form von Magnesium, die die Wirkung von Magnesium verstärken kann. Magnesium ist so wichtig für die Gesundheit, da es als Meistermineral bezeichnet wird. Es ist besonders wichtig für ein gesundes Gehirn und Nervensystem.

Magnesium L-Threonat zeigt Anti-Stress, Anti-Angst, Anti-Depressivität und neuroprotektive Eigenschaften.

Aber es gab immer eine Zwickmühle bei der therapeutischen Verwendung von Magnesiumpräparaten für die Behandlung von kognitiven und psychischen Gesundheitsproblemen, denn die Stoffe gelangen nicht ohne weiteres ins Gehirn. Jetzt gibt es eine neue bahnbrechende Form von Magnesium, Magnesium-L-Threonat, dass das angesprochen  Problem löst und problemlos in das Gehirn vordringen können.

brain supplement

 

Was ist Magnesium L-Threonat?

Die meisten Magnesiumpräparate sind chelatisiert und Magnesium L-Threonat ist hier keine Ausnahme. Chelatiert bedeutet einfach, dass die Magnesiummoleküle an ein anderes Molekül gebunden sind. Chelation kann die Stabilität, Absorption und Bioverfügbarkeit eines Magnesiumpräparats verbessern. Magnesium L-Threonat ist das neueste Magnesium-Chelat. Es wurde von einem Team von Neurowissenschaftlern am Massachusetts Institute of Technology entwickelt.

Es besteht kein Grund zur Sorge, dass Magnesium L-Threonat nicht natürlich ist. Denn wenn es um Magnesiumpräparate geht, ist Natürlichkeit nicht unbedingt besser. Ein Beispiel: Magnesiumsulfat kommt natürlich in Bittersalz vor, aber es ist ein hartes Abführmittel und so gut wie nicht absorbierbar. Dies macht es zu einer der schlimmsten Formen von Magnesium, die Du einnehmen kannst, vor allem wenn die Verbesserung der Gehirnfunktion Dein Ziel ist.

Möglicherweise bist Du auch  bereits mit beliebten Magnesiumpräparaten wie Magnesiumcitrat und Magnesiumglycinat vertraut. Auch diese werden in einem Labor synthetisiert.

Wie funktioniert Magnesium L-Threonat eigentlich?

Magnesium fehlt in der modernen Ernährung weitestgehend und ist der zweithäufigste Mangel in den Industrieländern. In den USA erhalten nur 32% die RDA (empfohlene Tagesdosis) von Magnesium. Der Magnesiumbedarf des Gehirns ist hoch – er liegt in höheren Konzentrationen im Gehirn vor als im Blut. Magnesium spielt eine entscheidende Rolle in einer Reihe von hirnbezogenen und neurologischen Bedingungen und Fragestellungen zu folgen Themen:

  • akute Hirnverletzung
  • Abhängigkeiten
  • Alzheimer-Krankheit
  • Angst
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • bipolare Störung
  • Demenz
  • Depression
  • Parkinson-Krankheit
  • Schizophrenie

Aber frustrierend ist, dass sehr wenig von dem Magnesium das in typischen  Nahrungsergänzungsmitteln enthalten ist, in das Gehirn übergehen kann und so  den therapeutischen Wert einschränkt.  Die Blut-Hirn-Schranke verhindert dies.

Magnesium L-Threonat  als bahnbrechendes Brain Supplement wurde speziell entwickelt, so dass diese Schranke des Gehirns überwunden wird. Eine weitere hirnfördernde Eigenschaft von Magnesium-L-Threonat ist, dass es die Neuroplastizität des Gehirns erhöht.  Neuroplastizität ist die Fähigkeit des Gehirns sich zu verändern, zu lernen, zu wachsen und ist grundlegend wichtig für das Gedächtnis. Schließlich gibt es Hinweise darauf, dass Magnesium L-Threonat den vom Gehirn abgeleiteten neurotrophen Faktor (BDNF) erhöhen kann, ein Protein, das die Bildung neuer Gehirnzellen stimuliert.

Benfits von Magnesium L-Threonat und was die Forschung zeigt

Es gibt Dutzende von bekannten Magnesiumvorteilen. Es wurde nachgewiesen das eine angemessene Magnesium-Ergänzung die Stimmung hebt, Fokus und Konzentration verbessert, die Widerstandsfähigkeit, das Energieniveau erhöht und die Schlafqualität verbessert. Es ist auch gut für eine Vielzahl von Erkrankungen, die nicht mit der Hirngesundheit zusammenhängen, wie z.B. Asthma, Muskelkrämpfe, Bluthochdruck, Osteoporose und Herzerkrankungen.

Magnesium L-Threonat gibt es erst seit 2010. Im Gegensatz zu vielen anderen natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln hat es keine Geschichte der traditionellen oder medizinischen Verwendung. Das macht Forschungsergebnisse wichtiger als sonst. Von den etwa zehn Studien, die mit Magnesium-L-Threonat durchgeführt wurden, gab es nur eine klinische Studie (d.h. Studie am Menschen). Da diese Studie bei weitem die relevanteste ist, lass uns zunächst einen Blick auf diese werfen.

Es gibt nur eine einzige klinische Studie, die in einer von Experten begutachteten medizinischen Zeitschrift veröffentlicht wurde. Die Studienteilnehmer waren ältere Erwachsene (50 bis 70 Jahre), die über Bedenken hinsichtlich Gedächtnis, Konzentration, Angst und Schlaf berichteten. Sie wurden für vier Aspekte der kognitiven Fähigkeiten bewertet – Arbeitsgedächtnis, episodische Gedächtnis-, Aufmerksamkeits- und Führungsfunktion. Letzteres ist eine Gruppe von Fähigkeiten, die Dir hilft Ziele zu setzen, zu planen und umzusetzen.

Die probanten erhielten 12 Wochen lang Magnesium L-Threonat. Wie von den Forschern aufgrund der Ergebnisse von Tierversuchen erwartet, konnten sie  erhöhte Werte von Magnesium L-Threonat in menschlichen Gehirnzellen nachweisen. Bei einem erneuten Test schnitten alle Teilnehmer in allen vier kognitiven Bereichen deutlich besser ab.

Magnesium l-Threonat hat auch das biologische Gehirnalter deutlich reduziert. Im Durchschnitt funktionierte das Gehirn dieser Senioren so, als wären sie 9,4 Jahre jünger als damals. Diese Studie begann nach den Standardtests. Für die meisten Teilnehmer bedeutete dies, dass ihr Gehirnalter wieder auf das chronologische Niveau zurückgeführt wurde.

Das sind sehr ermutigende Nachrichten für Magnesium L-Threonat  als bahnbrechendes Brain Supplement.

Magnesium l-Threonat half jedoch nicht besser bei Schlaf, Stimmung oder Angst als ein Placebo. Diese Verbindung ist noch neu und weitere menschliche Tests werden sicherlich in Kürze folgen. Bis dahin ist hier, was die Tierforschung bisher entdeckt hat.

Magnesium L-Threonat und Tierstudienergebnisse

Die Ergebnisse der Tierforschung deuten darauf hin, dass Magnesium-L-threonat besonders geeignet sein könnte bei Angststörungen und als natürliches Entspannungsmittel. Es wirkt, indem es den beruhigenden Neurotransmitter GABA erhöht und gleichzeitig die Freisetzung von Stresshormonen. reduziert. Es wirkt auch an der Blut-Hirn-Schranke mit, um zu verhindern dass Stresschemikalien in das Gehirn gelangen. Weiterhin haben Versuche gezeigt das es  hilfreich bei Angststörungen, wie Phobien und posttraumatischen Belastungsstörungen ist. Jedoch müssen hierzu noch menschliche Studien durchgeführt werden.

Es gibt einen gut etablierten Zusammenhang zwischen Magnesiumarmut und allen Arten von Demenz, einschließlich Alzheimer. Die Forschung, die die menschliche Bevölkerungen studiert, findet, dass Diäten mit hohem Magnesiumanteil mit einem reduziertes Risiko für alle Arten von Demenz einhergehen.

Mäuse und Ratten werden häufig in der Alzheimer-Forschung eingesetzt, weil sie sich gut erinnern können und Hirnerkrankungen entwickeln, die denen des Menschen ähneln. Magnesium L-Threonat-Ergänzungen können Gedächtnisverlust und geistige Abnahme verhindern, was an alternden Ratten gezeigt wurde. Die Forscher sind zuversichtlich, dass die erheblichen neuroprotektiven Vorteile, die bei Nagetieren zu beobachten sind , auf ein Potenzial zur Behandlung von Alzheimer beim Menschen hindeuten.

Magnesium l-Threonat unterstützt das Lernen und drei Arten von Gedächtnis. Ratten wurden klüger, bessere “Schüler”, wenn sie Magnesium-L-Threonat erhielten. Sie lernten leichter und zeigten Verbesserungen bei der Arbeit innerhalb des Kurz- und Langzeitgedächtnis. Zu recht wird Magnesium L-Threonat als Bahnbrechendes Brain Supplement bezeichnet.

Die Wahl einer Magnesium L-Threonat Ergänzung

Nur sehr wenige Magnesiumpräparate enthalten Magnesium L-Threonat. Du musst also die Produktetiketten sorgfältig prüfen, um sicherzustellen, dass Dein Präparat es enthält. Magnesium L-Threonat ist in seiner generischen Form erhältlich, aber es gibt auch zwei Markennamen dazu. Beide enthalten chemische Verbindungen, die dem Magnesiumthreonat sehr ähnlich, aber nicht identisch sind.

Magtein

Magtein™ ist eine patentierte Form von Magnesium L-Threonat die an Tieren gut untersucht wurde. Das Unternehmen hinter Magtein kooperierte mit der Stanford University in einer klinischen Studie. Magtein ist ein Rohstoff, der in Magnesiumformulierungen aus einer Handvoll von Ergänzungsunternehmen wie Jarrow Formulas, NOW und Doctor’s Best vorkommt. Du kannst darüber hinaus auf ClinicalTrials.gov lesen, einer Datenbank mit klinischen Studien, die gerade auf der ganzen Welt durchgeführt werden. Die Ergebnisse sind jedoch noch nicht veröffentlicht.

ClariMem

Die zweite ist ClariMem®, ein markenrechtlich geschütztes Gehirnergänzungsmittel, das ein Magnesiumsalz von L-Threonsäure enthält. ClariMem®ist die einzige Marke, die  Magnesium-L-Threonat in der einzigen klinischen Studie untersucht hat, die bisher veröffentlicht wurde.

Die Tatsache das diese beiden Markenprodukte untersucht wurden, bedeutet nicht notwendigerweise, dass sie effektiver als generisches Magnesium-L-Threonat sind. Meiner Meinung nach spiegelt dies lediglich die monetäre Realität wider, dass es wenig Anreize gibt für die Studien über Substanzen, die nicht patentierbar sind.

Magnesium L-Threonat Dosierung

Die empfohlene Tagesdosis (RDA) für Magnesium beträgt 420 mg für Männer und 320 mg für Frauen, aber das kann je nach Alter leicht variieren. Es gibt keine RDA für Magnesium-L-Threonat, aber 1.500 bis 2.000 mg pro Tag sind eine gute Dosierung  für den Moment.  Der Hersteller von Magtein schlägt vor, 1.000 mg zweimal täglich einzunehmen, um einen optimalen kognitiven Nutzen zu erzielen. In der ClariMem-Studie nahmen die Teilnehmer 1,5 bis 2 Gramm pro Tag.

Das mag nach viel klingen, jedoch besteht nur ein Bruchteil des Magnesium-l-Threonats aus elementarem Magnesium. So liefern 2.000 mg Magnesium-L-Threonat nur 144 mg elementares Magnesium.

Hier  ein typisches Etikett für Magnesium-L-Threonat-Ergänzungen.

Supplement Fakten

Die 34% auf der rechten Seite zeigen an, dass 2 Gramm Magnesium L-Threonat etwa ein Drittel der Energie des täglichen Magnesiumbedarfs liefern. 2.000 mg Magnesium L-Threonat liefern 144 mg Elementarwasser Magnesium

Diese geringe Menge an elementarem Magnesium deutet darauf hin, dass Magnesium l-Threonat keine gute Wahl zur Überwindung eines allgemeinen Magnesiummangels ist. Für einen allgemeinen Magnesiummangel  ist die bessere Wahl  dann Magnesiumglycinat, Gluconat oder Zitrat.

Es gibt keinen Grund, warum man nicht mehr als eine Art von Magnesium einnehmen kann. Tatsächlich decken viele Formulierungen alle Basen ab, indem sie mehr als eine Form enthalten.

Magnesium L-Threonat Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Die einzigen gemeldeten Nebenwirkungen von Magnesium-L-Threonat sind Kopfschmerzen, Schläfrigkeit oder eine Art von Gefühl einer erhöhten Durchblutung des Kopfes. Diese sind vorübergehend und dauern selten länger als eine Woche.

Eine häufige Nebenwirkung von Magnesiumpräparaten im Allgemeinen ist die Magenverstimmung. Die meisten Formen haben eine abführende Wirkung. Dies kann je nach Situation ein Vorteil oder eine Nebenwirkung sein! Magnesium L-Threonat hat diese Wirkung im Allgemeinen nicht, denn es wurde  formuliert um in eine Umgebung des Gehirns einzudringen und dort aufgenommen zu werden.

Bespreche die Einnahme von Magnesium mit Deinem Arzt, wenn Du Antibiotika, Medikamente, Blutverdünner, Osteoporose-Medikamente oder Muskelrelaxantien und Bluthochdruck einnehmen musst. Magnesium kann die Wirksamkeit dieser Medikamente beeinträchtigen.

Fazit Magnesium L-Threonat Bahnbrechendes Brain Supplement

Magnesium ist ein Mineral, welches für eine gute körperliche und geistige Gesundheit benötigt wird. Aber die therapeutische Verwendung von Magnesium-Ergänzung für kognitive Gesundheitsprobleme wurde durch die Unfähigkeit dieses Minerals, den schützenden Teil des Gehirns zu passieren, behindert.

Magnesium L-Threonat wurde speziell zur Lösung dieses Problems synthetisiert. Es dringt leicht in das Gehirn ein, wo es die Plastizität des Gehirns erhöht und die Bildung neuer Gehirnzellen anregt. Es zeigt vielversprechende Möglichkeiten zur Behandlung von Gedächtnisverlust, Gehirnalterung, Angstzuständen und Demenz, Alzheimer und mehr.

Da die meisten Menschen einen niedrigen Magnesiumgehalt haben und es ein sicheres essentielles Mineral ist, kannst Du mit guten Gewissen Magnesium L-Threonat zur Steigerung Deiner kognitiven Fähigkeiten zu verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.