TAURIN ein Performance Booster Wirkung und Eigenschaften

Taurin, mehr als ein Performance Booster

Taurin kann Angst und Stress positiv entgegenwirken und seine neuroprotektiven Fähigkeiten können sich zu dem auch positiv bei altersbedingtem geistigem Verfall auswirken. Erfahre hier alles Wissenswerte über Taurin wie es wirkt, welche positiven Eigenschaften es hat und wie Du es am besten verwenden kannst.

Performance Booster

 

Möglicherweise bist Du  mit Taurin als Ergänzung schon vertraut, dass von Sportlern zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit verwendet wird oder eben als Bestandteil von Energy Drinks.

Aber Taurin ist viel mehr als das!

energy drink

Tatsächlich kann es einer der wertvollsten Nährstoffe für das geistige Wohlbefinden, die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden sein

Was ist Taurin?

Taurin ist eine Schwefelaminosäure und eine der häufigsten Verbindungen im Gehirn, Zentralnervensystem, Netzhaut, Herz, Gallenblase, Nieren, Bauchspeicheldrüse und Muskeln. Es spielt eine wichtige Rolle in vielen Aspekten der Gesundheit und Funktion dieser Organe. Taurin unterstützt die Bewegung von Kalium, Natrium, Kalzium und Magnesium in und aus den Zellen.

Taurin qualifiziert sich fast als Neurotransmitter, zur Kommunikation der Gehirnzellen untereinander. Dabei erfüllt es alle Kriterien eines Neurotransmitters.

Weiterhin gilt Taurin als nicht essentielle oder bedingte Aminosäure, da die Leber und das Gehirn in der Lage sind Taurin zu synthetisieren. Jedoch nicht in ausreichender Menge, um alle Bedürfnisse zu erfüllen und so kann Dein Gehirn mit der Einnahme von Taurin besser Höchstleistungen vollbringen. Gib Deinem Gehirn einen Schub und schmeiß den Turbo an.

Woher kommt Taurin?

Das Wort Taurin leitet sich von “Taurus” ab, dem lateinischen Wort für Ochse oder Stier und wurde demnach auch erstmals in der Galle von Stieren entdeckt.

Die besten Quellen für Taurin sind aber Meeresfrüchte (vor allem Schalentiere) und Geflügel (vor allem dunkles Fleisch). Taurin ist auch in kleinen Mengen in normalem Fleisch und ein wenig in Milchprodukten enthalten. Es ist in menschlicher Muttermilch enthalten und wird der Säuglingsanfangsnahrung zugesetzt, da es für eine optimale Ernährung zur Gehirn- und Augenentwicklung des Neugeborenen entscheidend ist.

Das einzige bekannte taurinhaltige Gemüse ist Nori (ein Meergemüse), welches zum Verpacken bzw. der Herstellung von Sushi verwendet wird.

Neben dem Verzehr von Taurin direkt aus der Nahrung kann der Körper es aus der Aminosäure Cystein synthetisieren. Zu den wichtigsten Nahrungsquellen für Cystein gehören tierische Produkte, Haferkleie, Linsen, Kidneybohnen, Spargel und Senfgrün.

Kommt Taurin aus Stierurin?

Der derzeit beliebteste taurinhaltige Energy Drink ist Red Bull. Jemand stellte die Verbindung zwischen Stier und Taurin her und ein Gerücht wurde verbreitet, dass Taurin in dem Getränk stamme aus bzw. von Stieren. Aber Sei versichert, es gibt keinen Stierurin oder gar Bullensperma in irgendwelchen Energy-Drinks.

Es ist finanziell nicht möglich Taurin aus natürlichen Quellen zu extrahieren. Die Unternehmen verwendeten Taurin, dass in Laboratorien chemisch hergestellt wird. Red Bull bestätigt dies auch auf der Homepage und spricht von Pharmaunternehmen die Taurin unter höchsten Qualitätsstandards herstellen und stellt klar, dass Taurin nicht von Tieren stammt.

Ursachen für Taurinmangel

Obwohl Taurin im Körper reichlich vorhanden ist, hat nicht jeder genug davon für sich und seine Bedürfnisse. Da es fast ausschließlich in tierischen Produkten vorkommt, sind Vegetarier und vor allem Veganer potentiell gefährdet für Taurinmangel.

Auch ältere Menschen sind gefährdet, da der Taurinspiegel mit zunehmendem Alter sinkt.

Taurinmangel ist mit vielen gesundheitlichen Problemen verbunden, darunter Angst, Depressionen, Epilepsie und kongestiver Herzinsuffizienz. Auch bei Parkinson-Patienten wurde ein niedriger Taurinspiegel festgestellt. Sowohl Typ-1- als auch Typ-2-Diabetiker haben einen unterdurchschnittlichen Taurinspiegel und können durch ergänzende Einnahme von Taurin profitieren.

Chemotherapeutika, die zur Behandlung von Krebs eingesetzt werden, verbrauchen Taurin. Jeder mit chronischen Herz-, Leber- oder Nierenerkrankungen kann einen Mangel an Taurin aufweisen.

Ein Taurinmangel kann mit einer Einnahme von Supplements oder Nahrungsergänzung ausgeglichen werden, wenn die Befürchtung eines Mangel an Taurin besteht. Alternativ kannst Du einen Arzt aufsuchen und darüber sprechen, um mittels eines Bluttest den Taurinspiegel überprüfen zu lassen.

Benefits von Taurin

Taurin ist unerlässlich für ein gesundes Herz, Gehirn, Knochen, Sehvermögen, Gehör und mehr. Es wird angenommen, dass es die körperliche Ausdauer erhöht und die sportliche Leistung verbessert. Taurin ist auch entscheidend für die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden und kann bei Angstzuständen, Panikattacken und Schlaflosigkeit helfen.

Es gibt einen signifikanten Zusammenhang zwischen einem hohen Gehalt an diätetischem Taurin und der Langlebigkeit. Eine Ernährung mit hohem Tauringehalt (aus Meeresfrüchten) gilt als einer der Gründe für die Langlebigkeit der Menschen in Japan.

Jedoch sind die zwei häufigsten Gründe weshalb Menschen zu Taurin  greifen:

  • Erhöhung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Beruhigung bei Ängsten und angstähnlichen Zuständen.

Taurin-Nahrungsergänzungsmittel werden häufig von Ausdauersportlern und Bodybuildern eingenommen, denn es  lindert Krämpfe, Muskelkater und Müdigkeit. Hier ist der endgültige Beweis durch die Forschung noch nicht erbracht, aber in der sportlichen Praxis hat es sich bewährt.

Wie Taurin bei Angst und angstähnlichen Zuständen wirkt

Gamma-Aminobuttersäure (GABA), der wichtigste beruhigende Neurotransmitter des Gehirns, ist unerlässlich um sich glücklich und entspannt zu fühlen. Niedrige GABA-Werte können durch Stress, körperliche Anstrengung, Krankheit, Verletzung, Blutzucker-Ungleichgewicht oder Gluten Unverträglichkeit verursacht werden.

Menschen mit niedrigem GABA-Gehalt behandeln sich oft selbst unbewusst mit Essen, Alkohol oder beruhigenden Medikamenten, um sich zentspannen zu können.

Aber eine viel gesündere und effektivere Weise sich ganzheitlich entspannen zu können, durch eben den Ausgleich bzw. Erhöhung eines niedrigen GABA-Gehaltes im Organismus, ist u.a. die Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel in Form von Taurin.

Taurin wirkt erstaunlich wie GABA im Gehirn. Es hat eine ähnliche Struktur wie GABA und bindet an GABA-Rezeptoren. Forscher haben festgestellt das Taurin auf diesen Gehirnrezeptoren außerordentlich aktiv” ist.  Zusätzlich stimuliert Taurin die Freisetzung und Bildung von GABA.

Wenn Du als zu Ängstlichkeit oder allgemein Ängsten neigen solltest oder Schwierigkeiten bei der Konzentration oder Schlafen haben solltest, kann Taurin Deinen Geist beruhigen und Dir die Angst nehmen.

Warum Taurin-Ergänzungen besser gegen Angst wirken als GABA

Es würde logisch erscheinen eher auf eine GABA-Nahrungsergänzung zurückzugreifen als auf Taurin. Jedoch wirken GABA Ergänzungen nicht für jeden und das aus gutem Grund.

Der aktuelle wissenschaftliche Konsens sagt, dass GABA-Moleküle aus Nahrungsergänzungen zu groß sind um die Bluthirn-Schranke zu durchqueren, um in das Gehirn zu gelangen. Die Tatsache dass sie für einige Menschen arbeiten ist ein Geheimnis, welches darauf wartet gelöst zu werden.

Es wird jedoch vermutet das unbekannte Mechanismen am Werk sind oder das bestimmte Bereiche des Gehirns GABA-Zugang erlauben und andere nicht. Eine andere Theorie ist das GABA nur dann in das Gehirn gelangen kann, wenn die Blut-Hirn-Schranke beeinträchtigt und durchlässig ist.

Taurin ist also die logische und vernünftige Alternative als Nahrungsergänzungsmittel zu GABA.

Weitere vorteilhafte Eigenschaften die Taurin in Bezug auf unser Gehirn mitbringt

Das Ausgleichen eines GABA-Ungleichgewichts ist nicht die einzige Möglichkeit, wie Taurin Deinem Gehirn, Gesundheit und Seele zugutekommt.

Taurin weist beeindruckende neuroprotektive Eigenschaften auf und kann zum Schutz vor altersbedingten Erkrankungen wie z.B. mentalem Rückgang beitragen.

Eine der Möglichkeiten, wie es dies tut, ist die Erhöhung des Niveaus des aus dem Gehirn abgeleiteten neurotrophen Faktors (BDNF). Dieses Protein wirkt wie Dünger in deinem Gehirn und stimuliert das Wachstum neuer Gehirnzellen. Taurin fördert insbesondere die Bildung neuer Gehirnzellen im Hippocampus, dem Teil des Gehirns das als Gedächtniszentrum identifiziert wurde.

Es hat sich auch gezeigt, dass Taurin antioxidative, entzündungshemmende und antidepressive Eigenschaften hat.

Taurin spielt eine Rolle in einer Reihe von Funktionen des Nervensystems und zeigt vielversprechende Eigenschaften für eine mögliche Behandlung von Alzheimer. Der Taurinspiegel ist bei Parkinson-Patienten von Natur aus niedrig. Und leider verbraucht das Medikament, mit dem Parkinson u.a. behandelt wird, Taurin in weitem Maße was dies zu einem Problem macht. Die Zugabe von Taurin ist also ein Muss für Menschen mit Alzheimer.

Hier sind weitere andere psychische und neurologische Erkrankungen, bei denen Taurin hilfreich sein kann:

  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Autismus
  • bipolare Störung
  • Depression
  • Epilepsie
  • Hypertonie
  • Neuropathie
  • Neurotoxizität
  • Schlafstörungen
  • Schlaganfall
  • Drogenmissbrauch

Bemerkenswerte Eigenschaften von Taurin

Da Taurin im ganzen Körper vorhanden ist, hat man festgestellt, dass es fast allen großen Organsystem hilft.

Augen und Ohren

Taurin ist für ein gesundes Sehvermögen unerlässlich. Die Netzhaut hat eine höhere Konzentration an Taurin als jeder andere Teil des Körpers.

Taurin spielt auch eine wichtige Rolle beim Hören. Tinnitus ist ein lästiger Zustand, der zu einem Klingeln in den Ohren führt. Eine Taurin-Ergänzung kann manchmal den Hörverlust rückgängig machen. Es ist nicht vollständig verstanden, ob Tinnitus ohren- oder hirnbezogen ist, aber zumindest für Betroffene kann Taurin zu einer Linderung der Symptome führen.

Herzkrankheit

Taurin ist die wichtigste und reichlichste vorhandene Aminosäure im Herzen. Es verbessert die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung der Herzzellen. Es erhöht die Wirksamkeit der Herzmuskelkontraktionen und normalisiert den Rhythmus bei Unregelmäßigkeiten.

Patienten mit kongestiver Herzinsuffizienz können ihre körperliche Leistungsfähigkeit mit Taurin Nahrungsergänzung verbessern.

Diabetes

Es ist gut bekannt, dass Diabetiker einen niedrigeren Taurinspiegel haben als solche mit normalem Blut Zuckerwerten. Ein Taurin-Ergänzungsmittel kann Diabetes auf verschiedene Weise unterstützen.

Es verringert die Insulinresistenz und hilft dabei signifikante Nebenwirkungen von Diabetes auszugleichen, wie z.B. Retinopathie, Neuropathie und Nierenschäden.

Taurin in Energy Drinks: Eine Menge Bullen

Kein Artikel über die Vorteile von Taurin wäre komplett, ohne einen Blick auf das Taurin in Energy-Drinks zu werfen. Taurin gehört zu den drei Inhaltsstoffen, welches in Energiegetränken eingesetzt wird nach Koffein und verschiedenen B-Vitaminen.

Du hast vielleicht das Etikett auf den Getränkedosen gelesen und Dich gefragt warum Taurin darin ist bzw. als Zusatzstoff zugefügt wird. Die Antwort wird Dich vielleicht überraschen, mich hat es definitiv überrascht.

Die International Society of Sports Nutrition kam zu dem Schluss, dass die leistungssteigernde Wirkung und Effekte in Energy Drinks vom Zusammenspiel von Kohlenhydraten und Koffein stammen. Und eben nicht von anderen Nährstoffen wie Taurin, was angeblich die geistige Funktion oder die körperliche Leistung verbessern soll. Dr. Neil L. Harrison, Professor für Pharmakologie am Weill Cornell Medical College, leitet die Forschung zu Taurin und GABA-Rezeptoren im Gehirn. Bezüglich des Taurins, das Energy-Drinks zugesetzt wird, sagt Dr. Harrison:

“Der Einsatz in diesem Nahrungsergänzungsmittel ist ein wenig rätselhaft, denn unsere Forschung würde vorschlagen Taurin eher zur Beruhigung einzusetzen, anstatt als Muntermacher“.

Er empfiehlt ausdrücklich, Energy Drinks mit Taurin zu vermeiden, da seine Wirkung die Wirkung von Koffein negativ beeinflussen kann.

Wenn Du also  einen Schub und Boost an Fokus, Produktivität und Energie benötigst solltest Du auf pures Koffein oder natürliches Koffein, wie Kaffee und Tee zurückgreifen oder nach Getränken Ausschau halten, die kein Taurin enthalten.

Es gibt viel bessere und gesündere Möglichkeiten den Taurinspiegel im Körper zu erhöhen, wie z.B. den Verzehr von taurinreichen Lebensmitteln oder die Einnahme eines Taurin-Ergänzungsmittels, anstelle von möglicherweise Energy Drinks.


Dosierung Taurin Nahrungsergänzung

Es gibt keine empfohlene Tagesdosis (Recommended Daily Allowance, RDA) für Taurin, aber eine typische Dosis liegt zwischen 500-2.000 mg pro Tag.

Die langfristige Obergrenze wird auf 3.000 mg pro Tag geschätzt, aber viel höhere Dosen sind möglich und in der Regel gut verträglich. Überschüssiges Taurin einfach von den Nieren einfach ausgeschieden.

Ärzte empfehlen manchmal bis zu 6 Gramm pro Tag für verschiedene medizinische Erkrankungen wie z.B. Bluthochdruck, Diabetes, kongestive Herzinsuffizienz, Eisenmangelanämie, Mukoviszidose, und Stärkung des Immunsystems vor und nach Operationen.

Taurin Nebenwirkungen

Taurin Präparate gelten als sehr sicher.

Es wird jedoch nicht für schwangere oder stillende Frauen empfohlen, da nicht genug über die Sicherheit in dieser Zeit bekannt ist.

Bespreche die Einnahme von Taurin mit Deinem Arzt, wenn Du eine bipolare Störung hast. Taurin ist für viele hilfreich, aber gelegentlich verschlimmert es die Symptome von Manien. Außerdem verträgt es sich nicht gut mit Lithium, einem gängigen bipolaren Medikament.

Fazit Taurin

Taurin ist eine Aminosäure, die normalerweise als körperlicher Leistungsverstärker angesehen wird, aber es bietet auch viele Vorteile für die psychische Gesundheit.

Im Gehirn wirkt es ähnlich wie der entspannende Neurotransmitter GABA und macht Taurin damit zu  einem wirksamen Mittel gegen Angstzustände, Stress und verschiedene psychiatrische Störungen.

Seine neuroprotektiven Fähigkeiten können auch helfen, sich vor altersbedingten psychischen Störungen zu schützen.

Taurin ist auch wichtig für die Gesundheit von Herz, Muskeln, Ohren und Augen.

Denke immer daran, dass Energy Drinks keine gute Quelle für die zielgerichtete Zufuhr von Taurin sind. Wenn Du schnell Energie benötigst, bist Du mit einer Koffein Quelle gut beraten, die kein Taurin enthält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.